Bauarbeiten auf dem Schulhof für die Kunstprojektwoche

Für die Kunstprojektwoche, die in der Woche vom 12.April stattfindet, mussten einige Bauarbeiten durchgeführt werden.

Die einbetonierten Lümmelbänke (die heißen wirklich so 🙂 ) zwischen den Eingangstüren sowie der uralte Fliederbusch wurden ausgebuddelt und mit schwerem Gerät entfernt. An die Stelle kamen zwei Fundamente, die später die Basis für das Kunstprojekt sein sollten.

Außerdem passte der Schaukasten des Fördervereins jetzt nicht mehr so richtig ins Bild und wurde spontan versetzt. Die an der Stelle vorhandene, alte & defekte Straßenlaterne wurde auch kurzerhand entfernt. Der Abfalleimer steht jetzt auf der linken Seite.

Um das „Amphitheater“ (der Sitzkreis) – zu verschönen wurden dort Büsche gepflanzt. Das Blumenbeet vor dem Lehrerzimmer war ziemlich zu gewuchert und wurde entkrautet.

Beteiligt haben sich fünf Eltern & Förderverein Mitglieder, zwei Lehrerinnen, ein Hausmeister, ein John Deere Traktor, ein Fendt Schlepper, ein Rüttelgerät, ein Betonmischer, ein Anhänger mit Kies, >5 Schubkarren und diverse Schaufeln und Spaten und nicht zuletzt viele Kinder. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Die Finanzierung der Arbeiten (15 Sack Zement, 5 t Kies) übernahm der Förderverein.

Die Lümmelbänke und ein Mülleimer liegen derzeit noch im hinteren Bereiches des Schulhofs und sollen in Kürze auf dem Schulhof an sinnvoller Stelle eingesetzt werden.

Die Kunstprojektwoche kann starten – Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Lesen Sie auch den Kommentar von Frau Billen vom Montag den 13.April 2010 – hier geht es zum Kommentar.

Einen Kommentar schreiben

Ein Kommentar auf “Bauarbeiten auf dem Schulhof für die Kunstprojektwoche”

  1. Kommentar von Marion Billen

    An alle, die an den Vorbereitungen des Kunstprojektes beteiligt waren!

    Vielen , vielen Dank für diese Meisterleistung!!!
    Die Künstlerin und alle weiteren Aktiven sind ganz begeistert von dem Ergebnis. Die Idee, die Lümmelbänke im Bereich des Fußballplatzes aufzustellen, ist super. Da werden sie sicher von den Kindern angenommen.
    Der erste Tag der Projektwoche ist sehr gut verlaufen.
    An dieser Stelle recht herzlichen Dank an die vielen Mütter, die beherzt und kräftig zur Säge gegriffen haben. Die Kinder konnten aufgrund der guten Vorarbeiten fleißig zur Tat schreiten und die Skulpturen beginnen.
    In den Klassen wurde ebenfalls begeistert gearbeitet.
    Vier Sitzbänke sind auch schon grundiert und warten auf eine bunte Bemalung.
    Da das Wetter entsprechend gut ist, werden wir in dieser Woche hoffentlich noch viele gute Ergebnisse erzielen.
    Falls noch Eltern Zeit und Lust haben aktiv zu werden, dann können sie während der Schulzeit in die Schule kommen und sich entweder bei der Klassenlehrerin ihres Kindes oder bei der Künstlerin Christine Späthe (am Eingangsbereich) melden.
    Alle anderen Eltern, die bereits ihre Bereitschaft zur Mithilfe bekundet haben ( Anhang des Elternbriefes vom 26.2.10) können entsprechend ihrer Anmeldezeiten kommen.
    Mit künstlerischen Grüßen
    M. Billen